Wir kämpfen, weil wir unseren Durchhaltewillen stärken und Spaß haben wollen.

Denn wer immer nur gewinnen will, sucht sich einfache Gegner und belügt sich dadurch selbst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sparringstreff - Freundschaftlicher, regelfreier Übungskampf

Du hast Interesse dich mit uns mal kämpferisch auszutauschen?

z.B.
weil du schon in einem Kampfverein trainierst und auch nicht konvertieren willst?
weil du mal in einem anderen Kontext als klassischen Wettkampf sparren willst?
weil du keine Kampferfahrung hast, sondern einfach mal sparren möchtest?

Dann ist unser Sparringstreff genau das Richtige für dich!

Wir sind seither eine Gruppe, die sich durch Austausch mit anderen Vereinen selbst überprüft und im Zweifelsfall dazulernt. So waren wir immer - und in dieser Tradition wollen wir auch in die Zukunft gehen.

Warum kein MMA Wettkampf? Nun weil unsere Techniken doch viel zu tödlich...

Unsinn. Das Argument, die "Techniken" wäre viel zu gefährlich und man könnte sich daher im Wettkampf nicht messen wurde schon zu oft von Pseudomeistern missbraucht um sich vor der Überprüfung und Bloßstellung zu schützen.

Für Wettkämpfe braucht man ein gewisses Klientel an Leuten und spezifisches Wettkampftraining. In der TPS sind wir aber nicht primär an der Absolvierung von Wettkämpfen interessiert, was aber keinesfalls das Überprüfen und Beweisen der Fähigkeiten & Fertigkeiten verhindern darf.

Im Wettkampf gibt es Gewichtsklassen (und da kommt bei jedem Scharlatan natürlich sofort der Zusatz "...auf der Straße nicht, daher gibt es keinen Wettkampf"), was uns aber grundsätzlich nicht daran hindern sollte, da man zuallererst mal die Technik gegen seine Spiegelperson anwenden können sollte, bevor man sich an größere "Brocken" heran macht.

Der Vorteil von Sparringstreffs ist, dass man sich nicht lange darauf vorbereiten muss, man sich verschiedenste Partner (unterschiedliche Erfahrung, Größe, Gewicht, Szenario usw.) wählen kann und diese auch für nicht wettkampfgeeignete Personen praktisch sind. Entscheidend ist, dass realistisch gekämpft wird.

Bei uns ist es außerdem Tradition, diese Sparringskämpfe (mittlerweile in HD) aufzuzeichnen, nicht nur um sich selbst in Aktion erleben zu können. Beide Seiten erhalten das Video und es wird nur veröffentlich, wenn beide Seiten dem zustimmen. Videos sind eine wertvolle Überprüfungsmöglichkeit und verhindern auch das mystifizieren von "Herausforderungskämpfen".

Was passiert, wenn TPSler oder (Gott bewahre) Jörg bei solchen Sparringskämpfen schlecht aussehen würde?

Wäre es da nicht günstiger, nicht zu sparren und sich damit nicht kritisierbar zu halten? Von diesem Weg wollen wir weg. Jeder kann uns besiegen, es spielt keine Rolle da wir lediglich an der Leistungsverbesserung interessiert sind.

Wer uns erwischt, erwischt uns sehr wahrscheinlich mit den Techniken die wir selbst schon üben. Wie in jedem anderen Sport auch gewinnt der (bei gleichen körperlichen Vorraussetzungen) der länger in den Fundamenten trainiert hat. Man lernt im Fußball ja auch nicht nach 10 Jahren Training einen besseren Weg ein Tor zu schießen. Die Technik selbst ist bei Anfängern und Fortgeschrittenen gleich nur das Können in der Technik ist völlig unterschiedlich.

Wenn wir also jemanden bei uns haben, der uns mit etwas erwischen sollte, was wir noch nicht kennen, dann freuen wir uns dies in unser Curriculum aufnehmen zu können. Fortschritt ist unser Ziel. Wer immer nur gewinnen will hat den Sinn nicht verstanden und auch im Leben selbst bekommen wir nie alles was wir gerne hätten.

Daher freuen wir uns über jeden der bei uns vorbeischauen möchte und haben folgende Szenarien und noch viel mehr anzubieten:

Sparring im Ritualkampf, Duellkampf und Attentat (Alles auch gern gegen mehrere Partner)

In diesen Szenarien wäre möglich:

Boxen, Ringen, Würfe, Clinch, Schlagen, Beißen, Stockkampf, Messer, Pistolenabwehr usw.

Gerne auch erfüllen wir spezielle Konstellationen wie z.b. "Partner A versucht stehen zu bleiben, Partner B versucht den anderen auf den Boden zu bringen" Die Möglichkeiten sind schier unendlich und sorgen für jede Menge interessante Erkenntnisse.

Was ist das Ziel der Sparringstreffs?
Überprüfen der eigenen Kampfkraft für beide Seiten.
Charakterprüfung - Bin ich ein Kämpfer?
Sich stellen im Kampf und damit auch im Leben?
Seine Ängste besiegen lernen.
Couragemuskel trainieren.
Das Gefühl der Unterlegenheit kennen und damit Bescheidenheit lernen.
Sich selbst in Aktion zu erleben.
Defizite erkennen und daran arbeiten können.

Wer kann mitmachen? Jeder der sich selbst kontrollieren und sich dafür begeistern kann.